Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2024

3. Kernmodul: Nachhaltige Strukturen - HOF NGS. - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Entwurf SWS 8
Veranstaltungsnummer 1210131 Max. Teilnehmer/-innen 25
Semester WiSe 2023/24 Zugeordnetes Modul Architektur, B.Sc. PO 2020
3. Kernmodul
Architektur, B.Sc. PO 18
3. Kernmodul
Erwartete Teilnehmer/-innen 25
Rhythmus
Hyperlink  
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Di. 09:15 bis 16:45 wöch. 17.10.2023 bis 30.01.2024  Belvederer Allee 1a - Stud. Arbeitsraum 202      
Einzeltermine anzeigen
Di. 08:00 bis 18:00 Einzel am 06.02.2024 Geschwister-Scholl-Str.8A - Oberlichtsaal 213      
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
N.N., 
Tischler, Julius
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
B. Sc. Architektur (B.Sc.), PV2020 3 - 3 12
B. Sc. Architektur (B.Sc.), PV18 3 - 3 12
Zuordnung zu Einrichtungen
Konstruktives Entwerfen und Erproben
Inhalt
Beschreibung

Im kommenden Semester werden wir uns mit Strukturen auf dem Land beschäftigen, ohne den Bezug zur Stadt zu verlieren. Wir gehen der Frage nach, wie ehemals landwirtschaftlich genutzte Bauten, heute oft zu riesigen Abstellkammern verkommen, wieder zu produktiven Orten in der Zukunft werden können. 

Ausgehend vom Bestand ist das Entwurfsprojekt sowohl Umbau, Weiterbau als auch Ergänzung. Hierfür wollen wir uns mit einem Hof in Niedergrunstedt auseinandersetzen, der im Laufe der folgenden Semester als Reallabor für das Erproben nachhaltiger Konstruktionen und gemeinwohlorientierter Nutzungsstrategien dienen wird. Im kommenden Wintersemester erarbeiten wir Entwurfsprojekte, die mögliche Nutzungen für diesen Ort vorschlagen. Hierfür begeben wir uns auf die Suche nach einer “Poetik der (nachhaltigen) Konstruktion”, die der Architektur ihren spezifischen Ausdruck verleiht.

Folgende übergeordnete Themen werden uns hierbei begleiten:

Materialkreisläufe

  • Nachwachsende und regionale Baustoffe sowie den Einsatz wiederverwendeter Materialien erforschen
  • Eine zukünftige Weiterverwendung der zu verbauenden Materialien mitdenken

Reversible Fügungen:

  • Eine zukünftige Dekonstruktion oder Umformung antizipieren
  • Eine Einfachheit der Fügungspunkte und das Offenlegen der konstruktiven Elemente ist Teil dieses Ansatzes und hinterfragt konstruktive und ästhetische Konventionen 

Robuste Strukturen:

Eine robuste Architektur erlaubt Aneignungen und Nutzungsänderungen, ohne ihren grundlegenden Charakter verändern zu müssen.

Bemerkung

Das Entwurfsprojekt ist eingebettet in Referenzen aus Architektur, Kunst und Theorie. Wir verwenden sowohl analoge als auch digitale Werkzeuge, wobei ein Schwerpunkt auf dem konkreten Arbeiten mit Materialien und Modellen liegen wird. Ergänzt wird die Entwurfsarbeit durch Workshops und Inputs lokaler Akteur*innen sowie Expert*innen unterschiedlicher Disziplinen. Inhaltlich knüpfen wir an das Thema “StadtLand” der IBA Thüringen an und denken es konsequent weiter. Im Rahmen der Exkursion besuchen wir Beispiele des nachhaltigen Bauens, die im Rahmen der IBA realisiert wurden.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24 , Aktuelles Semester: SoSe 2024

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz