Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2024

MULTIPERSPEKTIVITÄT - Kooperation mit Kramixxo & Waggong Weimar-West - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Projektmodul SWS 18
Veranstaltungsnummer 324120015 Max. Teilnehmer/-innen 10
Semester SoSe 2024 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Weitere Links Website der Professur
INFOLINK
Konsultations-BBB*/ Moodle- Link
Sprache deutsch oder englisch (gemeinsame Festlegung)
Belegungsfrist Fak. Kunst und Gestaltung    03.04.2024 - 07.04.2024   
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Di. 10:00 bis 14:00 wöch. 16.04.2024 bis 09.07.2024     

M1b 201 oder Fotowerkstatt

 
Gruppe [unbenannt]:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Wudtke, Birgit, Prof., Dr. phil. in art. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
B. A. Visuelle Kommunikation (B.F.A.), PV29 - 18
LA Gymnas./1.Staatspruef. Lehramt an Gymnasien 1. Fach Kunsterziehung, PV29 - 18
LA Gymnas./1.Staatspruef. Lehramt an Gymnasien Doppelfach Kunst, PV29 - 18
B. A. Visuelle Kommunikation (B.A.), PV13 - 18
B. A. Visuelle Kommunikation (B.A.), PV16 - 18
M. A. Visuelle Kommunikation (M.A.), PV19, 4-Semester - 18
M. A. Visuelle Kommunikation (M.A.), PV19, 2-Semester - 18
B. A. Visuelle Kommunikation (B.A.), PV19 - 18
LA Gymnas./1.Staatspruef. Lehramt an Gymnasien Kunst im Zweifachstudium, PV2022 - 18
LA Gymnas./1.Staatspruef. Lehramt an Gymnasien Kunst im Doppelfachstudium, PV2022 - 18
Zuordnung zu Einrichtungen
Fotografie
Visuelle Kommunikation
Fakultät Kunst und Gestaltung
Inhalt
Beschreibung

Leben und arbeiten wir in einer akademischen Bubble? Warum bewerben sich beinahe ausschließlich Abiturient*innen an der Fakultät Kunst und Gestaltung? Wie können unterrepräsentierte Perspektiven ins Bild geholt werden?

Im Projekt MULTIPERSPEKTIVITÄT wollen wir in Kooperation mit dem Jugendclub Weimar-West Informationen austauschen, Barrieren abbauen und Perspektiven erweitern. Die beiden Lehrenden Prof. Birgit Wudtke und die PHD Studierende Marie Köhler organisieren das Projekt im Austausch zwischen Uni, Fotowerkstatt, Sozialarbeiter*innen, Jugendlichen und den Weimarer Wohnstätten, die uns Präsentationsmöglichkeiten zur Verfügung stellen wollen. Die Studierenden initiieren im Projekt kleine Workshops mit den Jugendlichen und erkunden fotografisch das Stadtgebiet Weimar-West. Die Jugendlichen lernen unsere Universität kennen und erhalten Informationen zum Studium an der Fakultät Kunst und Gestaltung und die Bewerbungsmöglichkeiten, für die nicht vorrangig das Abitur, sondern vor allem eine kreative Eignung nötig ist.

Voraussetzung für die Teilnahme am Projektmodul, ist ein Interesse an Fotokunst im sozialen Austausch. Es geht darum aus der Komfortzone herauszutreten und fotografisch neue Perspektiven kennenzulernen, den eigenen Standpunkt zu hinterfragen und in der Praxis neu ins Bild zu setzen.

Die Arbeit mit Jugendlichen erfordert Offenheit und Kontinuität. Entsprechend ist die Teilnahme an allen Projektmodulen Dienstags Vormittags als auch den Nachmittagsworkshops mit den Jugendlichen in Weimar-West Mittwoch Nachmittags unbedingt erforderlich. Bitte bewerben Sie sich mit einer Auswahl an fotografischen Arbeiten (PDF) und einem kurzen Motivationsschreiben (an: birgit.wudtke@uni-weimar.de). Bitte führen Sie Ihre Erfahrungen (Einführungen Fotowerkstatt, Teilnahme an vergangenen Modulen in der Fotografie) im Schreiben auf.

Wir können 10 Studierende im Kurs aufnehmen. Aufgrund der besonderen Kooperationsmöglichkeiten im Projekt, können sich neben min. 6 VK Studierenden max. 4 Lehramt-Studierende bewerben. Wer eine Werkstatteinführung vorweisen kann, kann auch dort arbeiten. Wer keine Einführung gemacht hat, der kann digitale Möglichkeiten nutzen mit Unterstützung der Professur, muss aber aus Gründen der Arbeitssicherheit auf die Nutzung des Labors und Studios verzichten. Auf ausdrücklichen Wunsch im Bewerbungsschreiben, gibt es die Möglichkeit im April Einführungen nachzuholen.

Im Anhang finden Sie eine Liste von Referenzen, die Sie in der Bibliothek oder im Internet finden können, um sich im Vorfeld inspirieren zu lassen. Während des Kurses wird die PHD Studierende Marie Köhler zusätzlich Gastvorlesungen über beispielhafte Referenzen und ihre eigene künstlerische Arbeit halten, sowie Einzelkonsultationen anbieten. Am Ende des Kurses ist eine Publikation geplant, die zur Summaery 2024 ausgestellt werden soll. 

Literatur

Online:

-https://www.mathiasguentner.com/en/kuenstler_in/boran-burchhardt/arbeiten/

- http://arbeiterfotografie.com

 

Bibliothek:

 

Kunst

- The art of protest : political art and activism, 2021

- Boran Burchhardt: Veddel vergolden

- Tobias Zielony: Maskirovka Taschenbuch, 2018

- Mach dir ein Bild : Fotoarbeiten von den Kindern aus dem Christoph Schlingensief Operndorf Afrika, Burkina Faso, Herausgeber Marie Köhler, 2014

- Fotobuch: Ray's a Laugh by Richard Billingham, 1996

- Case History, Boris Mikhailov, Berlin 1999

 

Theorie

- bell hooks: Die Welt verändern lernen, Bildung als Praxis der Freiheit, 2023

- Sinthujan Varatharajah, An alle Orte, die hinter uns liegen, 2022

- Künste dekolonisieren. Julian Sverre Bauer, Maja Figge, Lisa Großmann, Wilma Lukatsch, 2023

 

Film

- Ray & Liz, Regie: Richard Billingham, 2018

- JACOB AUE SOBOL Jame’s House: James ip illua / https://www.youtube.com/watch?v=66ke2qn9FZY

Bemerkung

Schätzung der Präsenzlehre in 95 % 

Art der Prüfungsleistungen : Note

Raum: M1 Raum 201 und Fotowerkstatt LIMONA im Wechsel

Präsenztermine:

Dienstag (Kurstag), Mittwoch (Kooperationstag) vor Ort

Jeden Dienstag Projektmodul und jeden Mittwoch Nachmittag Workshop Arbeit im Jugendclub

Voraussetzungen

Bewerbung mit fotografischen Arbeiten (PDF) und einem Motivationsschreiben inklusive Listung der Erfahrungen in der Fotografie (Werkstatteinführungen, besuchte Module)

an birgit.wudtke@uni-weimar.de

Leistungsnachweis

Anwesenheit Dienstags im Projektmodul,

praktische Projektarbeit Mittwochs im Jugendclub Weimar-West und Umgebung,

aktive Projektarbeit, Partizipation an Terminen und Endpräsentationen


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 6 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2024 gefunden:
Projektmodule  - - - 1
Projektmodule  - - - 2
Projektmodule  - - - 3
Projektmodule  - - - 4
Projektmodule  - - - 5
Projektmodule  - - - 6

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz