Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2024

So nah, so fern - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Werk-/Fachmodul SWS 4
Veranstaltungsnummer 424120004 Max. Teilnehmer/-innen
Semester SoSe 2024 Zugeordnetes Modul Werkmodul
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Mo. 13:30 bis 16:45 Einzel am 15.04.2024    

Diese Veranstaltung findet in der Schwanseestraße 143 im b. m. b. Lab im Raum 1.16 statt.

 
Einzeltermine anzeigen
Mo. 13:30 bis 16:45 Einzel am 22.04.2024    

Diese Veranstaltung findet in der Schwanseestraße 143 im b. m. b. Lab im Raum 1.16 statt.

 
Einzeltermine anzeigen
Mo. 13:30 bis 16:45 Einzel am 08.07.2024    

Diese Veranstaltung findet in der Schwanseestraße 143 im b. m. b. Lab im Raum 1.16 statt.

 
Einzeltermine anzeigen
Do. 13:30 bis 16:45 Einzel am 11.07.2024        
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Janßen, Geeske , Diplom für Bildende Künste
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
B. A. Medienkultur (B.A.), PV2022 - 6
B. A. Medienkultur (B.A.), PV 2023 - 6
Zuordnung zu Einrichtungen
Film und Medienwissenschaften
Fakultät Medien
Inhalt
Beschreibung

„So nah, so fern” ist ein Werkmodul, in dem wir uns mit dem beschäftigen, was uns umgibt. Und zwar auf ländlicher Ebene. Es wird neben vor- und nachbereitenden Treffen eine mehrtägige Exkursion in das thüringische Land gemacht. Hier wird das Seminar an der Kultur des jeweiligen Dorfes teilhaben: Zum Beispiel die Freiwillige Feuerwehr besuchen, zum Mutter-Kind-Kreis oder Boule-Treff der Senioren gehen, hiesige Ausstellungen besuchen oder den Rundweg beschreiten. Die Exkursion fungiert als Entdeckungsreise. Das, was bekannt oder auch unbekannt ist, wird besucht, angeschaut, befragt, diskutiert. Es geht darum, einen Blick für das, was uns umgibt zu entwickeln und auch ins Gespräch zu gehen mit Menschen, die anders denken, leben und arbeiten.

Neben Texten, die über die Zeit entstehen werden, werden auch Cyanotypien (Eisenblaudrucke) erarbeitet. Hier kann mit gefunden Materialien gearbeitet werden oder auch Inhalte, Erfahrungen, Gedanken zu der Umgebung in den Fokus der Umsetzung gesetzt werden.

Ziel ist, eine Ausstellung für die Summaery zu entwickeln, die aber auch auf dem Land gezeigt wird.

Voraussetzungen

Studierende außerhalb der BA Medienkultur/EMK informieren sich bitte bei der Fachstudienberatung darüber, ob diese Veranstaltung in ihrem Curriculum angerechnet werden kann.

Leistungsnachweis

Aktive Teilnahme, eigenes (künstlerisches) Projekt.

Zielgruppe

BA-Medienkultur/EMK


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2024 gefunden:
Werk-/Fachmodule  - - - 1

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz