Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2024

Seascapes I - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar SWS 2
Veranstaltungsnummer 424150001 Max. Teilnehmer/-innen
Semester SoSe 2024 $lang.zugeordnetesmodul SM "Bildwissenschaft"
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Weitere Links Professur Geschichte und Theorie der Kulturtechniken
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Do. 09:15 bis 10:45 wöch. von 18.04.2024  Schwanseestraße 143 - Seminarraum 3.31      
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Siegert, Bernhard, Prof., Dr.phil.habil.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS-Punkte
B. A. Medienkultur (B.A.), PV2022 - 3
B. A. Medienkultur (B.A.), PV 2023 - 3
Zuordnung zu Einrichtungen
Geschichte und Theorie der Kulturtechniken
Fakultät Medien
Inhalt
Kommentar

Das Meer (und Wasser überhaupt) ist kein Gegenstand wie jeder andere der Bildmedien der Kunst, der visuellen Kultur und der Wissenschaft. Weil seine Gegenständlichkeit problematisch ist und sich immer wieder zu entziehen droht, ist es nahezu zu allen Zeiten das Medium gewesen, durch das das Bild die Grenzen seiner eigenen Medialität vermisst und thematisiert. Seascapes betreiben von sich aus immer schon Bildwissenschaft. Sie dabei zu beobachten ist das Vorhaben des Seminars und des Studienmoduls, dessen Bestandteil es ist. Im Seminar Seascapes I werden zum einen Grundlagen der Bildwissenschaft vermittelt, zum anderen Bildmaterial gesichtet und historisch eingeordnet. Die behandelten Seascapes reichen vom romantischen Seestück des 19. Jahrhunderts (Turner, Delacroix) über den Impressionismus und Neo-Impressionismus (Monet, Seurat), die Photographien von Gustave Le Gray, die Unterwassermalerei und Unterwasser-Photographie zu den bretonischen Filmen Jean Epsteins, den Riesenwellen der Blockbuster-Katastrophenfilme, CGI (computer graphics imagery) und den operationalen Bildern der maritimen Mikrobiologie.

Voraussetzungen

Bereitschaft zu aktiver Teilnahme

Leistungsnachweis

Hausarbeit in einem Modulteil oder Vorbereitung und Moderation einer Sitzung

Zielgruppe

MK BA


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2024 gefunden:
Bildwissenschaft  - - - 1
Bildwissenschaft  - - - 2

BISON-Portal Startseite   Zurück Impressum und Datenschutz ${lang.datenschutz}