Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2024

Comics in Ostasien: globale Wertschöpfungskette, Funktion in der gesellschaftlichen Transformation, nicht-dynamisches Mise-en-scène und Ideemanagement (6 ECTS) - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar SWS 4
Veranstaltungsnummer 924110022 Max. Teilnehmer/-innen 20
Semester SoSe 2024 Zugeordnetes Modul
Erwartete Teilnehmer/-innen 20
Rhythmus
Hyperlink https://www.comic-salon.de/de
Sprache englisch
Belegungsfrist Bauhaus.Module    08.04.2024 - 14.04.2024   
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Do. 15:15 bis 16:45 wöch. von 02.05.2024  Marienstraße 7 B - Seminarraum 205  

"Die erste Veranstaltung findet am 2. Mai 2024 statt."

 
Einzeltermine anzeigen
Mi. 11:00 bis 12:30 wöch. von 08.05.2024  Marienstraße 7 B - Seminarraum 103      
Gruppe [unbenannt]:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Wong, Yuen Yi , B. A.
Ehlers, Jan, Jun.Prof., Dr.phil.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
Leer Alle Studiengänge - 6
Zuordnung zu Einrichtungen
Usability
Fakultät Medien
Universitätsentwicklung
Inhalt
Beschreibung

In einem allgemeinen Gedanken wurden Comics als Massenmedien immer als ‘Subkulturprodukt’ oder als Lektüre für Kinder betrachtet. In Ostasien jedoch sind Comics ein besonderes Medium, das die gesellschaftliche Transformation beeinflusst und sozioökonomische Struktur prägt. Gemäße des Erfolgsreichs des ostasiatischen Comics erforschen wir die potenziellen sozialen Funktionen von Comics in verschiedenen Aspekte in unserer eigenen Gesellschaft.
 
Dieser Kurs hat zwei Perspektiven. Aus der Sicht von Lesern/ Beobachtern durch die Geschichte, Comicindustrie, Geschäftsmodell des ostasiatischer Comics analysieren Teilnehmer die soziale Wirkung von Comics auf Politik, Wirtschaft und Technologie.
 
Aus der anderen Perspektive von Autoren werden Teilnehmer durch praktische Übungen, Verfahren, Narrative (Storytelling des Comics: Mise-en-scènes auf Papier), Nutzung der klassischen Werkzeuge und Ideenmanagement erlernen. In diesem Kurs werden die Teilnehmer ermutigt, Comics als Kommunikationsmittel zu erstellen, indem sie analysieren, und durch kollektive Arbeit über Identität und Verhaltensweisen nachdenken, um Probleme zu lösen, somit persönliche Ausdrucksform (Stil) zu entwickeln. Diese Beschäftigung mit Comics wird ergänzt durch einen Workshop.

Exkursion : https://www.comic-salon.de/de
Mehr Informationen werden im Seminar bekannt gegeben.

Literatur

Wird im Seminar bekannt gegeben.

Bemerkung

Die Lehrveranstaltung wird als studentisches »Bauhaus.Modul« durchgeführt von Yuen Yi Wong (stud. MA M). Das Mentoring übernimmt Prof. Dr. Jan Ehlers (M).

Voraussetzungen

Interesse an Comicindustrie, potenzielle Wertschöpfungskette und Narrative des Comics

Zusätzlich zur Online-Anmeldung (08.–14.04.2024) werden alle Bewerber:innen gebeten, bis zum 22.04.2024 um ein kurzes Motivationsschreiben über sich selbst und ihre Erwartung (200 bis 300 Worte) zu senden an: yuen.yi.wong@uni-weimar.de

 

Zielgruppe

Die Veranstaltung wird als studentisches »Bauhaus.Modul« durchgeführt und steht allen Bachelor- und Masterstudierenden der Fakultäten Architektur und Urbanistik, Bauingenieurwesen, Kunst und Gestaltung sowie Medien offen. Bitte halten Sie vor der Anmeldung Rücksprache mit Ihrer Fachstudienberatung und klären Sie, ob diese Veranstaltung in ihrem Curriculum angerechnet werden kann. Bei Bedarf schließen Sie vor Veranstaltungsbeginn ein Learning Agreement (DE/EN) ab.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2024 gefunden:

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz