Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
SoSe 2024

Kirchenbauhütte Südharz Bauschule: Denkmalpraxis Sanierung Gipshaltiges Mauerwerk (Ba) - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Blockveranstaltung SWS 2
Veranstaltungsnummer 124110502 Max. Teilnehmer/-innen 6
Semester SoSe 2024 Zugeordnetes Modul Architektur, B.Sc. PO 2020
Wahlpflichtmodul - Theorie|Planung
Architektur, B.Sc. PO 18
Wahlpflichtmodul - Theorie|Planung
Architektur, B.Sc. PO 14
Wahlpflichtmodul - Theorie|Planung
Erwartete Teilnehmer/-innen
Rhythmus
Hyperlink  
Belegungsfrist Architektur/MediaArchitecture    03.04.2024 - 17.04.2024   
Termine Gruppe: [unbenannt]
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Fr. 09:15 bis 10:45 Einzel am 05.04.2024 Geschwister-Scholl-Str.8A - Seminarraum 105      
Gruppe [unbenannt]:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
N.N., 
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Leistungspunkte
B. Sc. Architektur (B.Sc.), PV14 4 - 6 3
B. Sc. Architektur (B.Sc.), PV2020 4 - 6 3
B. Sc. Architektur (B.Sc.), PV18 4 - 6 3
Zuordnung zu Einrichtungen
Denkmalpflege und Baugeschichte
Inhalt
Beschreibung

Die Kirchenbauhütte Südharz ist ein Kooperationsformat des Evangelischen Kirchenkreises Südharz und des Kreiskirchenamtes Nordhausen mit Partnern aus Handwerk, Bildung und Forschung zum Erhalt kirchlicher Baudenkmäler. Im Rahmen von Bauschulen widmet sich die Kirchenbauhütte Südharz jährlich ein bis zwei Kirchen im Kirchenkreis.

In der diesjährigen 10-tägigen Bauschule werden denkmalgerechte Handwerks- und Sanierungstechniken am Denkmal vermittelt und angewendet. Im baupraktischen Teil wird unter Anleitung eines Steinrestaurators ein Teilbereich des gipshaltigen Mauerwerkes der Dorfkirche St. Marien in Obersachswerfen bearbeitet. Dazu gehört die fachgerechte Bearbeitung von Mauerwerksfugen, der Austausch und die Ergänzung zurückgewitterter Bruchsteine und der Einbau und die Bearbeitung von Sohlbänken nach historischem Vorbild.

Im Rahmen von Exkursionen und Vorträgen werden weitere Praxisbeispiele in der Sanierung gipshaltigen Mauerwerks und Sanierungsschäden vorgestellt und Einblicke in Kirchenbaugeschichte/ Entwicklung Dorfkirchen in Thüringen und in der Region vermittelt.

Optional wird bei Interesse zusätzlich ein Bauaufnahme-Praktikum angeboten (+ 3 Tage), in welchem Grundlagen der denkmalpflegerischen Bauaufnahme (digital unterstütztes Handaufmaß, Tachymeter und Raumbuch) am Objekt vermittelt werden.

Bemerkung

Termine

Blockveranstaltung: 10 (+3) Tage, Zeitraum noch in Abstimmung: 26.07-04.08.2024 oder 13.09.-22.09.2024 oder 20.09.-29.09.2024

Informationstermin: Freitag 5.4. um 9:15 Uhr

Ggf. weitere Vorbereitungstermine nach Abstimmung

Ausflüge/Exkursionen

Besuch der Basilika Münchenlohra, des Klosters Walkenried und der Netzwerkkirche Ellrich (Turmneubaustelle). 

Besuch von Kirchen und Kirchenbaustellen im Kirchenkreis mit Einblicken in die spezifischen denkmalpflegerischen und technologischen Herausforderungen (Auswahl je nach Baufortschritt) in der Region (Gips- und Anhydrit), allgemein (Schwammsanierung, Fachwerkschäden) und spezifisch (Glocken, Orgeln und Kunstgut). Umfang und Auswahl erfolgt entsprechen der laufenden Baustellen. 

Besuch Casea-Gipswerk Ellrich (angefragt). 

Unterkunft & Verpflegung

Unterkünfte werden durch die Dorfgemeinschaft zur Verfügung gestellt (privat). Es besteht außerdem die Möglichkeit auf dem ehemaligen Kirchhof zu zelten (rustikal). Die Verpflegung geschieht ebenfalls in Kooperation mit der Dorfgemeinschaft. 

An- & Abreise

Die Anreise erfolgt eigenverantwortlich. Für Bahnreisende wird ein Shuttleservice ab Bhf. Nordhausen oder Bhf. Woffleben (beides im Geltungsbereich Studierenden-Ticket) organisiert. Der Ort ist infrastrukturell schlecht angebunden. Es wird für Ausflüge und notwendige Einkäufe ein Kleinbus organisiert. 

Ausstattung & Versicherung

Soweit vorhanden, sollte eigene Arbeitskleidung und Schutzausrüstung mitgebracht werden. Es werden seitens des Veranstalters Arbeitsschutzmittel, wie Sicherheitsschuhe, Handschuhe, Schutzbrillen, Gehörschutz, Helme und ggf. auch Arbeitskleidung vorgehalten. Hierzu erfolgt im Vorfeld eine Abfrage. 

Es besteht ein Versicherungsschutz (Bauhelfer-Versicherung) über die Kirchengemeinde Obersachswerfen. Die Exkursionen sind über die Bauhaus-Universität abgesichert. 

Kosten

Für Verpflegung, Eintritt Walkenried und Transfer wird ein Beitrag 40-60 €/Person fällig.

Zur Lehrperson

Dipl.-Ing. Henning Michelsen ist als Kirchenbaureferent für alle baulichen und denkmalpflegerischen Belange der 161 Kirchen und Pfarrhäuser des evangelischen Kirchenkreises Südharz verantwortlich. Zuvor war er langjähriger wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Bauhaus-Universität Weimar.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2024 gefunden:
Theorie | Geschichte  - - - 1
Theorie | Geschichte  - - - 2
Theorie | Geschichte  - - - 3

BISON-Portal Startseite   Zurück Kontakt/Impressum Datenschutz